Kunstrefugium in Wien: Sterben, um zu leben?

 

Vom 18.01. bis zum 20.01. wird das Art Hotel Vienna zur Kulisse einer künstlerischen Auseinandersetzung mit einer tiefgehenden Fragestellung: „sterben, um zu leben?“. Das Falko-Zitat aus dem Song „Out oft he dark“ lässt ein morbides Thema erahnen,  dem sich 17 Künstler der Künstlervereinigung Kunstrefugium e.V.  verschrieben haben. So findet sich in einigen Werken inhaltlich die Auseinandersetzung mit Sterben, mit Vergehen, bis hin zum Kreislauf des Lebens, der immer wieder Neues gebiert  -  aber auch mit dem prallen Leben, dem Spiel mit der Gefahr  - oder mit dem kulturellen Umgang mit dem Tod, der Glaube an die Auferstehung innerhalb mancher Religionen  - oder dem Gedanken an das ideelle Weiterleben – und natürlich darf das Konterfei von Falko selbst nicht fehlen, der der Inbegriff innerer Zerrissenheit und exzessivem Lebensstils war und zeigt, wie nah beides beieinander liegt.

Soweit das thematische Feld dieser Ausstellung ist, ist auch das der künstlerischen Technik: von realistischer Ölmalerei über Fotografie und Objektkunst bis hin zu abstraktem Expressionismus reicht das Genre der gezeigten Werke. Die Aussteller selbst sind alle Mitglieder der überregionalen Künstlervereinigung Kunstrefugium e.V., die sich vor über 10 Jahren in München gegründet hat und neben klassischen Werkschauen auch immer wieder kleine Kulturfestivals oder öffentlich ausgeschriebene Themenausstellungen organisiert. Seit 5 Jahren steht der Verein hinter der erfolgreichen Zwischennutzung Kunsttreff Quiddezentrum, eine ehemalige städtische Bücherei in München, in der bis zum Abriss durchgehend Kunstveranstaltungen stattfinden.

Zur Ausstellung im Art Hotel Vienna, Brandmayergasse 7 – 9, 1050 Wien, reisen einige der 17 Künstler aus Deutschland selbst an und sind zur Vernissage am Freitag den 18.01. um 19 Uhr anwesend. Am Samstag den 19.01. ist eine Besichtigung von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag, den 20.01., von 11 bis 15 Uhr über den Hoteleingang möglich.

 

 

Sterben – um zu leben?

18.01. – 20.01.2019

Art Gallery Vienna – The Art Hotel Vienna

Brandmayergasse 7 – 9

1050 Wien

Vernissage: Freitag 18.01. um 19 Uhr

Geöffnet: 19.01.  von 11 bis 21 Uhr + 20.01.  von 11 bis 15 Uhr

 

Ausstellende Künstler:

Julia Bergmann * Manuela Clarin * Christina Corell * Andrea Finck * Susanne Fischbach * Maya Georgieva * Brigitte Haberger * Michael Körner * Frank Müller * Ingrid Müller * Lieselotte Ott *

Gabriela Popp * Ulrike Schrammeck * Bernd Georg Schwemmle * Claudia Simon * Gabriele Sodeur *

Angela Widholz

 

Copyright