Ein Skulpturengarten für Neuperlach

 

 

Weiterlesen...

+++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++

 

 

 

 

 


                          

 

                        Künstlervereinigung Kunstrefugium e.V.

 

 Was wir sind:

Eine überregionale Vereinigung bildender Künstler – Maler, Fotografen, Grafiker und Bildhauer, die gemeinsam ausstellen. Es gibt uns seit über 5 Jahren und wir sind aktuell ca. 40 Mitglieder aus ganz Deutschland.

Was wir nicht sind:

Ein Stammtisch von Hobbykünstlern, die sich zum gemeinsamen Malen treffen. Kein alter Traditionsverein mit eingefahrenen Strukturen.

Was wir machen:

Neben unserem gemeinsamen Internetauftritt starten wir Aktionen und Projekte – von Beteiligungen an Straßenfesten über klassische Ausstellungskonzepte bis hin zu selbst organisierten Kulturfestivals. Wir vermarkten uns selbst!

Was wir nicht machen:

Malkurse, monatliche Treffen, Bildbesprechungen

Wen wir aufnehmen:

Vollblut-Künstler, deren Werk überzeugt: egal ob studiert oder Autodidakt, Berufskünstler oder Kunstschaffender mit einem artfremden Brotjob

Wen wir ablehnen:

Kunstschaffende, deren Werk wir noch nicht ausgereift finden

Wo wir hin wollen:

Wir wollen als Vereinigung überregional bekannt werden und dadurch auch als Einzelkünstler die eigene Vermarktung voran bringen. Wir wollen in Verbindung gebracht werden mit unkonventionellen, anspruchsvollen und abwechslungsreichen Projekten und natürlich mit spannender Kunst!

Was wir hinter uns lassen:

08/15-Ausstellungen mit geringem Besucheraufkommen

Unser bisher größter Erfolg:

Das Kulturfestival Tatort Kunst im Kulturpavillon am Romanplatz im Februar 2013

Unser größter Misserfolg:

Die erste Jahresausstellung in einem Hotel bei Rothenburg mit 1 Vernissage-Besucher

Unsere Stärken:

Wir sind als vernetzte Gruppe sehr vielseitig, unabhängig, offen spontan, sowie experimentierfreudig und bringen durch verschiedenste Berufe und Talente alle möglichen Qualifikationen mit. Gemeinsam potenzieren wir die Fähigkeiten der einzelnen Künstler und zeigen, dass Andersartigkeit auch eine Bereicherung sein kann. Jedes Mitglied in unserer Zweck-gemeinschaft kann mitgestalten, durch die Kostenteilung sind auch größere Aktionen machbar. Unser Verein ist noch jung, die Mitgliederzahl überschaubar und es gibt noch keine verknöcher-ten Strukturen, die nicht mehr aufgebrochen werden können.

Unsere Schwächen:

Zeitweiser Phlegmatismus, zu wenig aktive Mitglieder, fehlende finanzielle Mittel

Wie wir funktionieren:

Mittels virtueller Kommunikation planen wir unsere Projekte, in realen Arbeitstreffen arbeiten wir sie aus und verteilen die Aufgaben. Mit dem Jahresbeitrag und Fördergeldern finanzieren wir unsere Projekte.

Womit wir Probleme haben:

Mitglieder ohne Internet und solche, die mit falschen Erwartungen eingetreten sind, weil sie eine Dienstleistung von der Gruppe erwarten.

Was hebt uns ab:

Bei uns gibt es keine Zensur: wer einmal angenommen wurde als Mitglied, entscheidet selbst, was er ausstellt. Jedes Mitglied kann eigene Projektideen umsetzen, wenn genug andere mitmachen wollen. Wir sind regional nicht gebunden, weil wir Mitglieder in ganz Deutschland haben. Durch unsere interdisziplinäre Vernetzung mit Musikern, Tänzern, Filmemacher u.a. fördern wir nicht nur unsere eigene Kunst, sondern unterstützen auch Talente aus anderen Branchen.

Was wir gerne wären:

Gemeinnützig: leider werden wir vom Finanzamt nicht als gemeinnützig anerkannt, können also keine Spendenquittungen ausstellen. Förderung aus öffentlichen Kassen/Stiftungen ist aber möglich.

Copyright